Hello. You buy something.

“Hello. You buy something.” – Diese unverblümte und direkte Einladung zum Kauf von Waren jeglicher Art war der Lieblingssatz der Händler in Ho An. Und irgendwie scheint er auch zu funktionieren. Ob es nun am Satz selber liegt, oder ob der innere Widerstand irgendwann durch die gebetsmühlenartige Wiederholung desselben gebrochen wird? Fakt ist, auch der …

Kulturschock auf vietnamesisch

Den obligatorischen Kulturschock haben wir verdaut und fangen an uns einzuleben. Aber von vorne. Der Flug von Moskau nach Hanoi und die Immigration waren unspannend. Der von uns erwartete Ansturm der Taxifahrer vorm Flughafen blieb aus und so konnten wir sehr entspannt  den Bus nach Hanoi besteigen. Erste Überraschung: 20 Grad Celsius Außentemperatur aber überhaupt …

Zwischenstopp in Moskau

Wir versuchen gerade die vier Stunden Wartezeit am Moskauer Flughafen totzuschlagen, bis unser Anschlussflug nach Hanoi abhebt. Bevor es um 16 Uhr begann hier dunkel zu werden, konnten wir noch ein bisschen Schnee bewundern, als wir bei leichtem Schneeregen und -1 Grad Celsius unser Flugzeug, das uns von Düsseldorf nach Moskau gebracht hat, verlassen haben. …

Vorbereitung auf Vietnam

Hallo zusammen. Endlich geht es wieder los :). Ziemlich genau zwei Jahre nach unserer Rückkehr aus Kanada/USA/Dominikanische Republik machen wir uns wieder auf die Reise. Drei Wochen Vietnam stehen an und direkt nach Weihnachten hebt der Flieger ab. Wie immer haben wir uns einiges vorgenommen und werden einmal quer durch Vietnam reisen und zum Schluss einen …

Back in Cabarete

Ja wir leben noch! Es tut uns mal wieder leid, dass wir euch so lange haben warten lassen. Aber nach unserer letzten Woche in der Dominikanischen Republik und unserem Rückflug nach Deutschland hatten wir jede Menge zu erledigten. Weihnachten und Silvester kamen auch noch dazwischen. Da blieb nicht viel Zeit und Muße um sich Gedanken …

¡Tranquilo mañana!

Nach einer Woche in Cabarete war es nun wieder an der Zeit unseren Standort zu wechseln und zu neuen Abenteuern aufzubrechen. Als neues Ziel hatten wir Las Galeras auf der Halbinsel Samaná ins Auge gefasst. Las Galeras liegt eigentlich nur ca. 200 Kilometer östlich von Cabarete. Allerdings werden die Straßen dorthin immer kleiner und die Anzahl …