Grachten, Fahrräder, Pancakes – Amsterdam

Nach anfänglichen Schwierigkeiten, unser ICE hat auf halber Strecke den Geist aufgegeben, sind wir doch noch in Amsterdam angekommen. Die über airbnb gebuchte Wohnung haben wir auch schnell gefunden. So nebenbei: Die Wohnung ist der Hammer. Mitten in Amsterdam direkt an der Prinsengracht gelegen, top ausgestattet und mit Dachterrasse, von der man einen ziemlich guten Blick über Amsterdam hat.

Von hier aus haben wir in den vergangenen drei Tagen unsere Streifzüge durch Amsterdam gestartet. Wir sind viel gelaufen, haben uns immer mal wieder ein kühles Bier oder eine Portion Frietjes mit Mayo gegönnt, oder haben uns mit dem Boot durch die Grachten schippern lassen.

Die Abende standen ganz im Zeichen der Völlerei. Am Samstag ging es zum Spanier der uns leckere Tapas aufgetischt hat. Sonntags gab es “nur noch” Meat-Pies, weil wir noch relativ voll von den pancakes waren, die es am Nachmittag gab. Und heute waren wir lecker beim Argentinier essen. Ich kann euch sagen, 800 g Spareribs sind kein Pappenstiel ;).

Nun wird es aber so langsam ernst. Gerade hat Tina noch einmal unseren Flug gecheckt und geplant wann und wie wir morgen früh zum Flughafen kommen. Es scheint alles in Ordnung zu sein, so dass wir morgen früh planmäßig vom alten Kontinent abheben und dem neuen Kontinent entgegen fliegen werden.

Bei dieser Gelegenheit möchten wir euch noch mal auf eine neue Kleinigkeit hier in unserem Blog hinweisen. Wenn ihr oben in der Navigation nachschaut, seht ihr einen Link “Weltkarte“. Der kleine hüpfende Bus zeigt hoffentlich immer möglichst aktuell an, wo wir uns gerade befinden (z.B. im Moment mitten in Amsterdam).

Also, im nächsten Artikel werden wir schon aus Kanada berichten. Bis dahin wünscht uns einen ruhigen Flug.

[symple_button color=”orange” url=”http://gallery.stuffyourbag.de/gallery/amsterdam/” title=”Fotogallery” target=”self” border_radius=””]Hier gehts zu den Fotos[/symple_button]

8 Antworten auf „Grachten, Fahrräder, Pancakes – Amsterdam“

  1. Hallo Renzo und Tina,

    gut zu lesen, dass ihr wohlbehalten in Toronto angekommen seid und das sonnige Wetter noch genießen könnt. Kurze Hose ist hier nicht mehr angesagt, doch mit dünnem Pulli lässt es sich unter’m blauen Himmel aushalten.

    Wir denken an euch und wünschen euch weiterhin ein gutes und hürdenfreies Einleben dort.

    PS: Helmut hat Spätschicht, deshalb schreibe ich euch. Aber auch liebe Grüße von ihm.

    Helmut & Sylvia

    1. Hi ihr beiden. Vielen Dank für die Updates aus der Heimat. Wir bemühen uns gerade einen neuen Artikel mit ein paar Neuigkeiten aus Toronto online zu bekommen. Leider ist die WLAN Situation hier im Hostel mehr als angespannt. Wir müssen uns mal nen Zeitpunkt heraus suchen, an dem nicht alle hier via Skype nach Hause telefonieren ;).

    1. Hallo Anne

      Wir sind gut und wohlbehalten angekommen. Flug war für uns sehr kurz und entspannt und unser Hostel ist großartig. Wir sitzen grad auf der Dachterrasse und lassen uns die Sonne ins Gesicht scheinen. Hier ist fast noch kurze Hose Wetter 🙂
      Toronto gefällt uns bisher auch sehr gut. Nur das mit dem Internet klappt hier nur mäßig. Aber dafür ist es umsonst 🙂
      Weitere Berichte gibt’s in Kürze
      LG Tina & Renzo

    1. Nicht ganz. Wir sind mit Air transat geflogen. Hast also irgend welchen anderen Leuten beim fliegen zugeschaut :). Wo geht’s denn hin? Wahrscheinlich wieder ne Achterbahn ausprobieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.