Winterspass in Kanada

Wir sind ja etwas neidisch, dass ihr in Deutschland schon T-Shirt Wetter habt, während wir hier immer noch das weiße Zeug vor der Tür rumliegen haben. Aber wir hatten die letzten Wochen auch viel Spaß am Winter. Und diesen Spaß wollen wir heute mit ein wenig Text und vielen Bildern mit euch teilen.

Auf unserer  Winter To Do Liste stand neben Schlittschuhlaufen und Dog sledding das Schneeschuhwandern. Das Wo war schnell recherchiert und auf die perfekten Bedingungen mussten wir auch nicht lange warten. So machten wir uns dann vor ein paar Wochen bei 15 cm Neuschnee und strahlendem Sonnenschein zum Jean Drapeau Park auf. Ach, war das herrlich. Mit den Schneeschuhen unter den Füssen macht es richtig Spaß querfeldein durch den unberührten Tiefschnee zu stapfen. Und wenn man nicht gerade versucht durch die dickste Schneewehe zu klettern, ist es auch nicht weiter anstrengend. Unterwegs haben wir uns noch die Kunststücke der Skifahrer und Snowborder angeschaut, die auf der Teleski Bahn unterwegs waren. Quasi eine Wasserskianlage im Schnee. War auf alle Fälle ein sehr gelungener Ausflug und ist sehr zu empfehlen.

Ein weiteres Winterhighlight war das Ice canoe Rennen auf dem St. Lawrence Strom. Ein Ruderwettbewerb der besonderen Art. Nicht nur, dass der Fluss eine ordentliche Strömung hat, nein, es gibt dort im Winter natürlich genug Eisschollen, die auf dem Fluss dahintreiben. Und um dem ganzen dann noch eins obendrauf zu setzen, befindet sich der Start und Zielbereich im zugefrorenen Hafenbecken. Das bedeutet, dass das Boot erst mal über die geschlossene Eisdecke geschoben werden muss, bevor es ins Wasser gelassen wird. Und nach 3 bzw. 4 Runden paddeln, geht es wieder zurück aufs Eis und mit einem Schlussspurt ins Ziel. Die Kanadier sind einfach verrückt!

Das hat uns auch eine weitere Veranstaltung am Olympiastadion gezeigt. Dort gab es neben einem lumberjack Wettbewerb eine Snowmobile Show. Klingt jetzt nicht so spannend, aber schaut euch einfach mal die Bilder an. Und nein das ist keine Fotomontage.

Zuletzt möchte ich noch kurz über unseren Ausflug nach Ottawa berichten. Ja da waren wir auch schon mal im Herbst, aber da es dort die längste Eisbahn der Welt gibt – den Rideau Kanal – mussten wir dort auf alle Fälle noch einmal hin. Und auch dieser Weg hat sich definitiv gelohnt. Es ist einfach nur genial wenn man kilometerlang in eine Richtung fahren kann. Und wer eine Stärkung braucht, kann sich auf dem Eis an den verschiedenen Buden mit Snacks eindecken und sich auf den Picknickplätzen eine Pause gönnen.

Ihr seht auch der Winter kann schön sein, aber so langsam wollen wir hier auch endlich Frühling!

[symple_button color=”orange” url=”http://gallery.stuffyourbag.de/gallery/winterspass/” title=”Fotogallery” target=”self” border_radius=””]Hier gehts zu den Fotos[/symple_button]

 

Eine Antwort auf „Winterspass in Kanada“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.