Hockey, Hockey und noch mal Hockey

Wie ihr bereits über twitter sehen konntet, haben wir es am Samstag endlich zu nem Hockey Spiel geschafft. Es war zwar „nur“ ein AHL (American Hockey League) Spiel, aber dafür nicht weniger spannend und die Tickets haben uns nur 1/10 von einem NHL Spiel gekostet. Blieb also mehr Geld übrig um es in Essen und Bier im Stadion umzuwandeln 🙂

Hier aber erst mal die Fakten:

Es spielten:

Toronto Marlies vs. Grand Rapids Griffins (Michigan)

Das Ergebnis:

4:3 nach Verlängerung.

Mit von der Partie war auch Korbinian Holzer. Dies hat mich sehr gefreut, da er früher  für die DEG gespielt und er dort seinem Name alle Ehre gemacht hat 🙂 und natürlich trat er für die Marlies an.

Nun noch ein paar Worte zum Ereignis an sich. Auch wenn es nur die Minor League war, hat man direkt gemerkt, dass Hockey in diesem Land einen ganz anderen Stellenwert hat als bei uns. Beispielsweise gab es einen Raum der speziell für die jungen Zuschauer gedacht war und dieser war mit jeder Menge Spielkram rund ums Hockey ausgestattet. Und die kids sind echt schon richtig gut im Umgang mit dem Schläger und Puck.

Da Bilder aber bekanntlich mehr sagen als 1.000 Worte hier einige Bilder von diesem kurzweiligen Nachmittag.

Die Ruhe vor dem Spiel

Bier in Plastikbecher mit Deckel

Der Endstand

 

Auch der Freitag stand bereits ganz im Zeichen von HOCKEY. Es ging nämlich endlich in die Hockey Hall of Fame. Hier gab es jede Menge alter Trikots, Schläger, Pucks und ähnliches von den Nationalhelden zu sehen und natürlich den berühmt berüchtigten Stanley Cup. Viel lustiger waren aber die Bilder einer der letzten Siegermannschaften. Jeder Spieler durfte in den Sommerferien einen Tag mit dem Stanley Cup verbringen. Ein Spieler hat den Cup mit auf den Golfplatz genommen, ein anderer hat ihn im Fahrradanhänger durch die Stadt gegondelt und ein Bild beim BBQ durfte natürlich nicht fehlen.

Neben den ganzen Infos und Sehenswürdigkeiten, gab es auch einen interaktiven Teil. Wir konnten nicht nur unser Wissen über die NHL unter Beweis stellen, sondern auch unsere Torgefährlichkeit als Stürmer und die Qualitäten als goalie. Renzo hat dabei eine richtig gute Figur abgegeben und fast alles gehalten. Man konnte sogar in die Kommentatorenrolle schlüpfen. Aber Kommentatoren werden wir wohl beide nicht mehr.

goalie Renzo

 

goalie Tina

Stanley Cup

In der Umkleide der Habs

4 Antworten auf „Hockey, Hockey und noch mal Hockey“

  1. Kalter Sport für coole Leute. Gibt es eigentlich eine Frauenliga? Ich finde Tina macht eindeutig eine bessere Figur dabei. Schön zu sehen dass es euch gut geht!

  2. Geilo! … Die Dryden + Gainey Trikots sind wahrscheinlich einen 5-stelligen Betrag wert. Hoffe ihr habt euch auf dem Cup verewigt und Champagner daraus getrunken 😉 … Nicht vergessen, wer den Cup vor den Finals anfasst, wird in den Finals mehrmals Pech haben!

    1. Das mit den Trikots sagst du mir erst jetzt? So stark waren die nicht gesichert. Mit so nem Trikot hätte man sich wieder ein paar Wochen arbeiten gespart 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.