wie sich zu kaufen ein Auto in Australien

So, endlich ist es soweit. Der (zunächst) letzte Abend in Sydney ist angebrochen. Haben heute noch ne 3rd Party Property Insurance für uns als “Fahranfänger” abgeschlossen – ist so ne Art Haftpflicht die man freiwillig abschließen kann. In Australien muss man lediglich eine Versicherung für Personenschäden abschließen. Da man aber hier alles was man ab dem 3. Lebensjahr über Verhaltensregeln im Straßenverkehr gelernt hat über Bort schmeißen muss (Stichwort “erst links, dann rechts schauen”), ist ne Versicherung die bezahlt wenn man jemandem in die Karre fährt eventuell gar nicht so verkehrt. Anschließend haben wir uns noch den Luxus einer ADAC Mitgliedschaft gegönnt (heißt hier etwas anders “NRMA”). Unser Auto ist halt nicht mehr das neueste Modell und hat bestimmt schon das eine oder andere mal den kompletten Kontinent gesehen. Als Winfos sind wir jetzt auch nicht gerade fit in Sachen Autoreperatur und deswegen ist es schon beruhigend zu wissen das man jemanden im Outback anrufen kann (falls man Empfang hat ;-)) der einem hilft.

Ansonsten haben wir heute die letzten Punkte auf unserer Sightseeing-Liste abgehakt. Sind über die Harbour Bridge gelaufen

Hinweisschild zum Aufgang zur Harbour Bridge

und haben uns ein wenig den Norden von Sydney angeschaut. Gleich gibt es mal wieder BBQ und das eine oder andere Bier. So sieht das übrigens aus wenn wir abends auf der Dachterasse sitzen und uns bei einem Bier/Wein das Känguru schmecken lassen ;-).

Sydney Skyline im Sonnenuntergang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.