Mission Beach, Atherton Tableland und Cairns

Nun ist es bald soweit. Die drei Monate und gute 6000 km später hab ich einiges von der Australischen Ostküste gesehen. Ich hatte vor zwei Tagen noch ein kurzes Gespräch mit einem Gentleman in einer Visitor Information. Der meinte ich soll das nächste Mal für sechs Monate nach Cairns kommen und danach nochmal bei ihm vorbei schauen. Er würde mir dann für weitere sechs Monate Material für Ausflüge etc. geben. Und was soll ich sagen… ich fürchte er hat recht.

Nachdem wir aus Airlie Beach losgefahren sind, haben wir noch einen Abstecher nach Mission Beach gemacht. Kilometer lange, von Palmen gesäumte Strände waren der Lohn für den kleinen Umweg. Leider regnet es in den letzten Tagen immer wieder. Was an und für sich nicht ganz so schlimm wäre, da ja alles wieder schnell trocken wird. Nur das Zelt im Regen auf und ab zu bauen ist immer etwas stressig. Nach Mission Beach sind wir dann wieder ein wenig ins Hinterland gefahren und haben uns das Atherton Tableland mit seinen Wasserfällen und tropischem Regenwald angeschaut. Ich bin endlich mal unter einem riesigen Wasserfall geschwommen, auch wenn es aufgrund des Mangels an Sonnenschein ziemlich kalt war hat es doch Spaß gemacht. Gestern sind wir dann in Cairns angekommen und haben, wie könnte es anders sein, im Regen unser Zelt aufgebaut. Heute dann in die Stadt und für Mittwoch eine Tour auf einem Segelschiff ins Great Barrier Reef gebucht. Dort werde ich dann mal ne Runde tauchen. Freu mich schon tierisch drauf. Mal sehen was wir bis dahin hier noch so treiben. Ich will auf jeden Fall noch einen Tag nen Abstecher ins “quasi” Outback unternehmen. Von Cairns ist es dahin wohl nicht mehr soweit. Also, ich melde mich die Tage mal wieder. Cya.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.