Wilson Promotory National Park

Um uns von der Großstadt wieder ein wenig zu erholen ging es, wie könnte es anders sein, in den nächsten National Park. Der Wilson Prom(otory) National Park liegt nur wenige Kilometer südöstlich von Melbourne. Auf dem Weg dahin sind uns alle diejenigen Melbourner, die nicht am Cup interessiert waren, in einer langen Karawane entgegen gekommen. Sollte uns nur recht sein – mehr Platz für uns. Am Campground angekommen hatten wir dann auch die freie Platzwahl.

Während unseres ersten Rundgangs ist uns dann direkt eine Wombat-Mutter mit ihrem Jungen über den Weg gelaufen. Freudig erregt wurden ganze Speicherkarten mit Fotos von den beiden gefüllt. War aber völlig überflüssig. Am Abend und die ganze Nacht durch sind ganze Wombat-Herden zwischen den Campern über den Platz gezogen und haben sich beim Grasen nicht stören lassen. Das ganze ging so weit, dass wir nachts aufgeschreckt sind, weil unser Wagen hin und her schaukelte. Nach der ersten Schrecksekunde stellten wir fest, dass einem Wombat wohl der Pelz gejuckt hat und unser Wagen gerade recht kam um sich mal ausgiebig den Rücken zu kratzen.

Tagsüber gab es keine Wombats zu sehen. Deswegen sind wir einen großen Teil der vorhandenen Walks abgewandert und haben die atemberaubende Landschaft genossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.