Unser neues Zuhause – Wicked

Zunächst einmal ein ganz dickes Lob an euch fleißige Blog-Leser und vielen Dank für eure Kommentare. Es macht immer tierisch viel Spaß eure Kommentare zu lesen.

Inzwischen sind wir wieder auf eigene Faust unterwegs. Möglich macht das unser neues Zuhause für die nächsten 36 Tage – unser Wicked-Camper mit U2 Painting.
Nachdem wir Montag den Wagen in Empfang genommen haben, mussten zunächst mal die Vorräte aufgestockt werden. Also nach langer Zeit mal wieder hinein in den Linksverkehr zum nächsten Supermarkt. Ist eigentlich gar nicht so schwer. Schalten mit links (wobei das sogar entfällt weil wir nen Automatik haben), beim rechts abbiegen auf den Gegenverkehr achten und verkehrt herum in den Kreisverkehr. Was mich aber total wahnsinnig macht ist, dass aus irgend einem unerfindlichem Grund die Autohersteller sich überlegt haben, dass es total sinnvoll ist den Blinker auf die rechte Seite zu montieren. Das führt öfter mal dazu das man mit dem Scheibenwischer anzeigt das man abbiegen möchte. Wenn das passiert fühlt man sich wieder wie ein Fahranfänger.

Nach der ersten Nacht haben wir direkt ein Upgrade angebracht. Hier im Northern Territory ist nämlich gerade (Hot) and Dry Season. Das macht es unmöglich bei geschlossenen Türen zu schlafen. Also hat Tina kurzer Hand ein Moskitonetz installiert und ab sofort wird bei offener Tür geschlafen. Man schwitzt immer noch tierisch, aber um 4 Uhr morgens kann man sich bis zum Sonnenaufgang ein wenig über Temperaturen unterhalb von 25 Grad freuen.

3 Antworten auf „Unser neues Zuhause – Wicked“

  1. ALDA, die Lackierung brauch ich auch! Fette Karre. Ihr hattet bestimmt einen sehr kompetenten Automobilverkäufer mit vollem Haar und vielen Zähnen. Mega Wicked! Weiterhin reinhauen!

  2. Mahlzeit.

    Coole Karre habt ihr da von WICKED bekommen – sieht auch schwer geländegängig aus, aber das habt ihr mittlerweile bestimmt zu genüge getestet.

    *klugscheissmodus AN*
    Ich mußte natürlich nachschauen (googlen) was “Pog Mo Thoin” auf dem Heck bedeutet. Es ist aus dem irisch/gälischen und heißt “Kiss My Ass”… LOL
    *klugscheissmodus AUS*

    Wünsche euch noch einen Unfall- und Ausfallfreien Tripp mit dem U2-Tourbus!

    Gruß

    Flo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.