Die letzten Tage in OZ

Wir geben es zu. Wir waren die letzten Tage ein wenig schreibfaul. Bei uns standen aber auch alle Zeichen auf Entspannung und faulenzen.

Nachdem wir die Blue Mountains aufgrund schlechtem Wetter schnell hinter uns gelassen hatten, sind wir so lange die Ostküste Richtung Norden gefahren, bis der Wetterbericht mindestens 25 Grad und Sonne für die nächsten Tage vorhergesagt hatte. Dafür mussten wir fast bis nach Port Macquarie fahren. Dort wurde dann noch schnell ein Surfboard für drei Tage gemietet und endlosen Stunden am Strand und in den Wellen stand nichts mehr im Weg.

Doch der Termin, an dem wir unser Auto in Sydney abgeben mussten, rückte unbarmherzig näher. Also haben wir unser Lager in North Haven und Diamond Head abgebrochen und haben unser letztes Ziel anvisiert. Auch das zweite Auto haben wir ohne Zwischenfälle brav abgegeben und mussten ab sofort wieder laufen.

Am letzten Wochenende war direkt in Sydney keine günstige Unterkunft zu bekommen und wir sind deshalb nach Avalon, ein Vorort im Norden Sydneys, ausgewichen. Das hat uns zu einem weiteren Tag am Strand verholfen :). Seit Sonntag wohnen wir direkt in der Stadt. Weil es uns damals so gut gefallen hat haben wir uns wieder bei Eva’s Backpacker im Herzen von Kings Cross eingemietet. Von hier aus sind wir in den letzten Tagen zu den üblichen Zielen und Sehenswürdigkeiten aufgebrochen. Am Sonntag waren wir am Bondi Beach. Die Idee hatten allerdings auch ca. 50% aller Sydneysider – bei einem solchen Anblick wünscht man sich an den einsamen 80 Mile Beach an der Westküste zurück. Montags sind wir mit der Fähre nach Manly um Strand und Gegend zu erkunden. Dienstag ging es durch den Botanischen Garten und am Opernhaus vorbei und wieder mit der Fähre zum Luna Park (ein Freizeitpark der leider nicht geöffnet hatte) und nach Darling Harbour. Heute stand Paddys Market auf dem Programm – und dann leider auch noch das packen unserer Rucksäcke.

Jetzt sitzen wir gerade auf der Dachterrasse unseres Hostels, “genießen” das letzte australische Bier und lassen die vergangenen drei Monate noch einmal Revue passieren…

15.000 km mit dem Auto
3.000 km mit dem Zug
2l Sonnenmilch
5.000.000 Mückenstiche (Tina)
10 Mückenstiche (Renzo)
0 Sonnenbrand
10 T-Shirts die in die Mülltonne gehören
Ruhepuls unter 40 Schlägen
Unzählige grandiose Eindrücke von Land und Leute

An dieser Stelle vielen Dank, dass ihr in den vergangenen drei Monaten immer wieder in unseren Blog geschaut, und uns mit euren Kommentaren auf dem laufendem gehalten habt.

[symple_button color=”orange” url=”http://gallery.stuffyourbag.de/gallery/die-letzten-tage-in-oz/” title=”Fotogallery” target=”self” border_radius=””]Fotogallery ansehen[/symple_button]

 

2 Antworten auf „Die letzten Tage in OZ“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.